Über

Das Internet steckt voller Möglichkeiten, unser Leben zu verbessern. Aber auch voller Möglichkeiten, Menschen auszubeuten.

Vieles ist im Digitalen erlaubt, aber deshalb ist nicht alles richtig. Es ist erlaubt, Daten von Menschen zu sammeln, aufzubereiten und für die gezielte Verhaltensmanipulation einzusetzen – wenn Nutzer dem zustimmen. Aber ist es richtig?

Wir kämpfen für eine vernetzte Welt, in der Technologie allen Menschen nützt und sie nicht als Produktionsfaktor missbraucht.

Aufklärung ist die Firewall für Gesellschaften_

Konzerne wie Alphabet oder Facebook lassen sich nicht einfach zerschlagen. Und das wäre in unseren Augen ja auch ein Rückschritt. Es ist ja nicht alles aus dem Silicon Valley Teufelszeug. Selbst wenn internationale Abkommen den Datenhandel und verhaltensmodifizierende Algorithmen verböten (was sehr unwahrscheinlich ist), es gäbe weiterhin soziale Netzwerke, die Reflexe der Attention-Economy und Fake News.

Fortschritt lässt sich nicht zurückdrehen. Der Mensch ist vielmehr dazu verdammt, sich einer neuen medialen Umwelt anzupassen. Unsere Enkel werden einen ganz natürlichen Umgang mit Fact Checking und dem Vorhandensein von Desinformation haben. Genauso wenig werden sie ihr Selbstwertgefühl von Zahlen abhängig machen. Unsere Enkel werden über die Medienkompetenz verfügen, die wir noch nicht haben.

Wir kämpfen dafür, dass nicht erst unsere Enkel, sondern bereits unsere Kinder lernen, mit den Herausforderungen der Gegenwart umzugehen.

Wer, wenn nicht wir?

Wir sind Menschen mit ganz verschiedenen Hintergründen. Und wir lassen nicht zu, dass der Datenkapitalismus unsere Gedanken kapert.

Wer, wenn nicht wir?

Schau mal, wer schon dabei ist...

Warum digitale Ethik?

Was soll das hier und was geht es mich an? Was ist überhaupt digitale Ethik? Und wem gehören meine Daten?

Warum digitale Ethik?

Im vernetzten Erfahrungsraum wimmelt es vor ethischen Fragen. Nicht alle muss man sofort beantworten, eine schon...

Unsere Satzung

Kurz gesagt: Wir setzen uns für eine digital gerechte Gesellschaft ein. Unsere Satzung regelt, wie wir dies tun.

Unsere Satzung

Wir haben uns viel vorgenommen. Unsere Satzung lässt und den Raum dazu.

Man kann nur verändern, was man versteht_​

Unser Gehirn hat im Vergleich zu einem Computer zwar eine spektakulär hohe Rechenleistung, verfügt aber gleichzeitig auch über eine völlig veraltete Sicherheitssoftware. Aufklärung ist daher so etwas wie die Firewall einer Gesellschaft. Wann immer wir Angriffe von Konzernen oder politischen Akteuren auf die Willensfreiheit der Gesellschaft registrieren, werden wir daran arbeiten, die Lücken zu schließen.

Wir wollen niemandem schaden. Nicht mal Organisationen, die mit extremen dreckigen Tricks arbeiten. Wir wollen Menschen schützen! Wobei genau das vielleicht die effektivste Methode ist, ein Multimilliarden-Dollar-Monopol aus dem Silicon Valley zu stürzen.